In Seßlach übernehmen die jungen Narren die Macht

Auf das neue Prinzenpaar warteten die Faschingsfans vor dem Rathaus vergeblich.

 

Seßlach – Das gab es beim Seßlacher Rathaussturm noch nie: Das neue Prinzenpaar ist aus Pappe! Zumindest bei der Vorstellung auf der Rathaustreppe glänzten die neuen Tollitäten Alexander I. (Leffer) und Laura I. (Pflüger) am Samstag durch Abwesenheit. „Bevor sie zum neuen Prinzenpaar gekürt wurden, hatten die beiden schon eine Reise gebucht“, erläuterte Präsident Jens-Peter Scholz und bat um Verständnis.

Umso mehr stand das neue Kinderprinzenpaar Jonas II. (Vogt) und Pauline I. (Beetz) im Mittelpunkt. Kess präsentierten sich die beiden Seßlacher Youngster, nachdem die Prinzenpaare der letzten Session (Sophia I. Gromhaus aus Hafenpreppach und Marcel II. Meixner aus Oberelldorf sowie Emma I. Klehr und Lennox I. Rathgeber aus Seßlach) die Insignien ausgehändigt hatten. „Das große Prinzenpaar ist gestern in den Urlaub gefahren, deshalb müssen wir jetzt den Schlüssel verwahren“, verkündeten die Jungen selbstbewusst. Bürgermeister Maximilian Neeb (FW) händigte ihnen den Türöffner bereitwillig aus. Er werde jetzt bis Aschermittwoch Pause machen und die Chance nutzen mitzufeiern, äußerte der Faschingsfan augenzwinkernd. Seine Bitte: Die neuen Hausherren sollten sparsam mit dem Geld umgehen. Eine Anspielung auf die Rathausfassade? Nach der jetzt vorliegenden Kostenschätzung würde ein neuer Anstrich die Stadt 66.000 Euro kosten. Auch Scholz hatte eingangs betont, dass „andere Dinge wichtiger“ als die Außenansicht seien und das Rathaus so oder so seine Funktion erfülle.

Dass sie nicht wirklich „von Pappe“ sind und ebenfalls zu feiern wissen, das zu beweisen werden der Seßlacher Prinz Alexander I. und seine Lieblichkeit Laura I. aus Teuschnitz bei Kronach noch reichlich Gelegenheit haben. Zum Beispiel bei den Bunten Abenden im Seßlacher Sportheim, die auf den 17., 18. und 25. Januar 2020 terminiert sind. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Karten gibt es am kommenden Wochenende (23. und 24.11.), jeweils von 10 bis 14 Uhr im Sportheim). Eventuelle Restkarten sind dann noch über Kassier Immo Küchler unter Tel. 09569-729, Mobil 0151-27580426 oder E-Mail:  immo7@gmx.de zu beziehen. Der Seniorennachmittag findet am 26. Januar statt, der Kinderfasching am 2. Februar. Beginn ist jeweils um 14 Uhr.

Das Highlight der Session wird sicherlich wieder der beliebte Umzug durch die Seßlacher Altstadt am Faschingsdienstag sein. Er beginnt am 25. Februar um 14 Uhr. Das bunte Treiben setzt bereits ab 13 Uhr ein und wird nach dem Umzug fortgesetzt. Und auch der Männerballett-Contest findet wieder statt: Am 7. März ab 19 Uhr im Sportheim des DJK/FC Seßlach.

Ehrungen verdienter Helfer

Nach dem Rathaussturm ehrte Gernot Schöpf vom Fastnachtsverbands Franken verdiente Akteure des Faschingsvereins: Den Sessionsorden des Verbands erhielten Martin Mittag, Sophia Gromhaus, Daniela Jäger, Sebastian Häfner, Marc Schmidt und Jannik Köhler. Mit der Jugendauszeichnung wurden Lotta Griebel und Alina Schindler bedacht. Das Engagement

von Yvonne Günther wurde mit der Ehrennadel in Gold gewürdigt. Lukas Büchner erhielt die Auszeichnung in Silber. 

Gruppenbild:

In Seßlach regieren wieder die Narren. In diesem Jahr haben sogar die Jüngsten den Schlüssel in die Hand bekommen: Beim Rathaussturm war nur das neue Kinderprinzenpaar Jonas II. (Vogt) und Pauline I. (Beetz, rechts vom Löwen) aus Seßlach zugegen. Ihr erwachsenes Pendant, Prinz Alexander I. und seine Lieblichkeit Laura I., konnte der Faschingsverein Seßlach nur in Pappe präsentieren, da die neuen Würdenträger derzeit im Urlaub weilen. So händigte Bürgermeister Maximilian Neeb (oben, Mitte) kurzerhand dem Nachwuchs den Rathausschlüssel aus.

 

Schlümpfe

Zogen als Papa Schlumpf und Schlumpfine beim Rathaussturm alle Blicke auf sich: MdL Martin Mittag und seine Frau Julia.